Hifidelio-User.de

Das (inoffizielle!) Forum für Hifidelio-User
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 05:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2005 16:43
Beiträge: 313
Wohnort: Konstanz
Leider sagte mir der Support das er da nichts machen könne.
ich sollte doch eventuell auf Digitalardio umsteigen :cry:
Der thread von seli stimmt doch wieder aber etwas optimistisch so das ich vielleicht doch noch mal den Support anrufe.
@gigi habe sowohl wurfantenne als auch elektronische antenne getestet.
es rauschen alle Sender selbst ohne Cinch verbindung zw AMP und HF !!

Ich bleib dran.

Gruss Bastel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 11:48 
Offline

Registriert: 04.03.2005 18:31
Beiträge: 125
Wohnort: Ettlingen
Bastel hat geschrieben:
Leider sagte mir der Support das er da nichts machen könne. ich sollte doch eventuell auf Digitalardio umsteigen.


Das ist ja wohl ein Witz! Erstens haben die das bei mir (wie auch immer) in den Griff bekommen. Zweitens würde so ein Gerät nie und nimmer das CE-Zeichen bekommen und durch jede EMV-Prüfung fallen. Wenn die Störungen so stark sind, dass sie sogar den Nachbarn stören können, so ist das nicht legal und somit ein Gewährleistungsfall! Oder sollen die Nachbarn auch alle auf Digitalradio umsteigen??? Unfassbar...

Grüße,
Seli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2005 07:04
Beiträge: 1535
Wohnort: Hamburg
hm...wenn der Support so reagiert, würde ich fragen, ob wir den 1.april haben....sehe das wie seli...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 12:02 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
Bastel hat geschrieben:
Leider sagte mir der Support das er da nichts machen könne.
ich sollte doch eventuell auf Digitalardio umsteigen :cry:


Das wäre allerdings wirklich die beste Lösung ;)

Zitat:
Der thread von seli stimmt doch wieder aber etwas optimistisch so das ich vielleicht doch noch mal den Support anrufe.
@gigi habe sowohl wurfantenne als auch elektronische antenne getestet.
es rauschen alle Sender selbst ohne Cinch verbindung zw AMP und HF !!


Siehe meine früheren Ausführungen: Beides sind doch Zimmerantennen und verstärken demnach die im Zimmer empfangbare elektromagnetische Strahlung eines bestimmten Frequenzspektrums (UKW). Und in diesem Bereich arbeitet eben genau der Hifidelio. Das hat mit Cinchkabeln nichts zu tun. Die einzige Abhilfe ist, die größtmögliche Entfernung zwischen Antenne und Hifidelio zu bringen. Ideal wären hier natürlich Dachantenne, Kabelanschluss oder Digitalempfang. Vielleicht kannst Du mit der Antenne wenigstens in einen Nebenraum?

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 12:23 
Offline

Registriert: 04.03.2005 18:31
Beiträge: 125
Wohnort: Ettlingen
Musikuss hat geschrieben:
Siehe meine früheren Ausführungen: Beides sind doch Zimmerantennen und verstärken demnach die im Zimmer empfangbare elektromagnetische Strahlung eines bestimmten Frequenzspektrums (UKW). Und in diesem Bereich arbeitet eben genau der Hifidelio. Das hat mit Cinchkabeln nichts zu tun.


Hallo Musikuss!

Was soll uns die technische Erklärung nun sagen? Natürlich hast Du dies schon früher mal ausgeführt, aber das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die betroffenen Geräte definitiv nicht in Ordnung sind. Du ignorierst beharrlich, dass die von mir und anderen beobachteten Störungen so stark sind, dass man sie nicht mehr wegzudiskutieren braucht. Auch der TV-Empfang OHNE Antenne ist gestört. Sobald man ein Cinchkabel anschließt wird es schlimmer und somit _hat_ es damit etwas zu tun. Erklären will ich das Phänomen nicht, ich schildere nur die Beobachtung.

Der Mitarbeiter beim Gravis-Shop war damals sehr erstaunt als ich ihm das damals vorgeführt hatte! Und vor lauter Verzweiflung wollten die mir damals ein Ersatzgerät anbieten, wenn das nur nicht den gleichen Fehler gehabt hätte...

Aber mindestens ein Mitarbeiter bei Euch kann das Problem ja wohl beheben wie man nach geduldigem Warten und Nachhaken in meinem Fall gesehen hat. Vielleicht kann der ja mal Stellung dazu nehmen, es würde mich nämlich auch interessieren was letztlich an meinem Gerät gemacht wurde.

Grüße,
Seli


Zuletzt geändert von Seli am 26.08.2005 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 12:25 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Bastel hat geschrieben:
@gigi habe sowohl wurfantenne als auch elektronische antenne getestet.
es rauschen alle Sender selbst ohne Cinch verbindung zw AMP und HF !!


Das würde *ich* nicht akzeptieren. Mein Computer[*] gibt selbst ohne Seitenblech kaum Störgeräusche auf den Receiver mit Wurfantenne, aber ein *HIFI*-Gerät, das den Tuner lahm legt ist nicht mehr als ein schlechter Witz.
Ich kram dann heute abend mal die Wurfantenne raus und teste mit dem Wohnzimmer-Receiver, auf dem der HF steht.

[*] Bevor jemand argumentiert, das könne man nicht vergleichen: Ja, der PC arbeitet mit 2,4GHz und nicht mit 300MHz, aber auch 300MHz sind weit genug weg von 100MHz UKW. Und die übrigen Bustakte (33MHz PCI z.B.), die wahrscheinlich für die Störungen verantwortlich sind, unterscheiden sich nicht zwischen PC und HF.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005 14:18 
Offline

Registriert: 20.01.2005 23:00
Beiträge: 35
Hi,

auch bei mir geht Radio hören nur, wenn der Hifidelio komplett aus ist.

Das bessert sich, wenn man die Radioantenne in die andere Zimmerecke stellt. Wahrscheinlich wirds noch viel besser, wenn man eine Dachantenne benutzen würde. Das ist mir im Moment aber deutlich zuviel Aufwand.

Wenn man also den Hifidelio durch irgendwelche Massnahmen dazu bringen könnte, weniger Störstahlung rauszutun, wäre das schon ne feine Sache.

susi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 14:35 
Offline
Godfather of Hifidelio
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2005 12:45
Beiträge: 2040
Wohnort: Rheinhessen
gigi hat geschrieben:
Bevor jemand argumentiert, das könne man nicht vergleichen: Ja, der PC arbeitet mit 2,4GHz und nicht mit 300MHz, aber auch 300MHz sind weit genug weg von 100MHz UKW. Und die übrigen Bustakte (33MHz PCI z.B.), die wahrscheinlich für die Störungen verantwortlich sind, unterscheiden sich nicht zwischen PC und HF.

OK, und was ist dann Deine Theorie, warum der Hifidelio MIT zweifellos dicken Blechen stört, und Dein offenes Mainboard nicht?

_________________
Verallgemeinerungen sind generell schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 15:17 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Musikuss hat geschrieben:
OK, und was ist dann Deine Theorie, warum der Hifidelio MIT zweifellos dicken Blechen stört, und Dein offenes Mainboard nicht?


Wie gesagt, ich werde heute abend mal selbst ein bisschen experimentieren.
Meine Theorie bis dahin beruht auf der Beobachtung von Bastel, dass das Störgeräusch mit dem Cinchkabel zu- oder abnimmt: Die Störstrahlung verlässt den HF über die Cinch-Masse, evtl. wirkt auch das ganze Gehäuse als Sende-Antenne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anruf bei Support
BeitragVerfasst: 26.08.2005 20:37 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
gigi hat geschrieben:
evtl. wirkt auch das ganze Gehäuse als Sende-Antenne.


Also nun habe ich ein bisschen rumgespielt, hier die Ergebnisse:

Tuner ist ein uralter Kenwood-Receiver mit Wurfantenne, Frequenz 99.9MHz (schien mir am kritischsten).

Potentielle Störsender:

a) PC mit 2.4GHz Pentium 4
Halte ich bei geöffnetem Gehäuse die Wurfantenne in den Innenraum des Gehäuses, so verstummt SWR3 und ich höre meinen Rechner rechnen.
Hat die Antenne ca. 40cm Abstand vom offenen Gehäuse, ist der Empfang wieder ok. Bei geschlossenem Gehäuse gibt's gar kein Problem - jedenfalls wird der Empfang nicht schlechter, wenn der Rechner eingeschaltet wird.

b) Hifidelio, hängt nur am 230V-Netz
Sobald der HF aus dem Deep-Standby erwacht, ist überhaupt kein Radio-Empfang mehr möglich. Auch bei größtmöglichem Abstand der Wurfantenne vom geschlossenen Gehäuse sind die Störgeräusche kaum wegzubekommen. Interessanterweise verändern sich die Störgeräusche deutlich, wenn ich das Gehäuse des HF berühre. Meine Vermutung, dass das ganze Gehäuse als Antenne und nicht als Abschirmung wirkt, scheint sich zu bestätigen. Vermutlich ist durch die schöne schwarze Lackierung der Hochfrequenz-technische Kontakt zum zum Chassis nicht vorhanden.
Bei 92,2 MHz ist der Empfang deutlich besser, je nach Ausrichtung der Wurfantenne auch störungsfrei (wobei 92,2 hier auch mit viel größerer Feldstärke sendet als 99,9)

Fazit: In seiner derzeitigen Form halte ich den Hifidelio EMV-technisch für eine glatte Fehlkonstruktion, selbst wenn die CE-Vorschriften formal eingehalten sein sollten.

Eine Hifikomponente, die andere Komponenten (den Tuner) unbrauchbar macht, hat diesen Namen nicht verdient.

Wenn das bei den ST-64 (mit eingebautem FM-Tuner!) nicht massiv besser wird, dann braucht ihr die Teile erst gar nicht in den Verkauf bringen.

Mir ist das bisher nicht aufgefallen, weil ich am Kabel hänge und dort das Problem glücklicherweise nicht zu Tage treten kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.08.2005 21:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2005 07:40
Beiträge: 1062
Wohnort: Kasel bei Trier
Sorry Gigi - aber kann ich alles nicht nachempfinden. HF und Tuner (Philips) stehen bei mir aufeinander OHNE irgendwelche Probleme. Weder bei DAB noch bei FM. Vielleicht liegt bei Dir ein echter Defekt vor ?! Grüße Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2005 11:30 
Offline

Registriert: 07.03.2005 08:19
Beiträge: 53
Wohnort: Koblenz
Hallo zusammen,

ich hatte in div. anderen Threats auch schon auf das Problem hingewiesen.
Bei mir tritt die Störung beim Kabelempfang auf. Jedoch wirkt es sich nicht auf den Radioempfang aus, sondern auf den TV-Empfang !!! In der Regel sind mindestens 4 Fernsehsender durch massives Störrauschen beeinträchtigt. Es hat definitiv auch was mit der WLAN Aktivierung zu tun, denn ohne wird es *etwas* besser.
Ich vermute mal stark, dass das verwendete Netzteil verantwortlich ist, denn es wird ja ohne den im PC-Bereich üblichen Abschirmblech betrieben.

Ein anderer Platz im HIFI Rck hat keine Besserung gebracht!

Grüsse
Marcel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2005 12:36 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
nosferatu hat geschrieben:
Jedoch wirkt es sich nicht auf den Radioempfang aus, sondern auf den TV-Empfang !!! In der Regel sind mindestens 4 Fernsehsender durch massives Störrauschen beeinträchtigt. Es hat definitiv auch was mit der WLAN Aktivierung zu tun, denn ohne wird es *etwas* besser.

Da ist dann aber nicht nur der Hifidelio schuld, der den Störsender darstellt, sondern auch dein Fernseher. Wenn Du nämlich am Kabel hängst und alles ordentlich verkabelt ist, kann das abgeschirmte Kabel keine Störungen auffangen. Also fängt sie der direkt der Tuner im TV auf, der offensichtlich nicht vernünftig geschirmt ist.
Du hast also das Pech, gleich 2 mangelhafte Geräte im Wohnzimmer zu haben, die sich nicht besonders mögen :evil:
Zitat:
Ich vermute mal stark, dass das verwendete Netzteil verantwortlich ist, denn es wird ja ohne den im PC-Bereich üblichen Abschirmblech betrieben.

Nein, das Netzteil hat damit nichts zu tun, da es ein linear geregeltes Netzteil ist, das prinzipbedingt kaum Störungen aussendet.
Eher schon vermute ich die fehlende Erdung und eine mangelhafte Masseanbindung des gesamten Gehäuses als die Ursache.
Zitat:
Ein anderer Platz im HIFI Rck hat keine Besserung gebracht!

Das ist bitter - ich hätte in deinem Fall den HF gleich zurückgegeben.

@halsband: DAB wird prinzipbedingt nicht gestört. Hast Du für FM ebenfalls eine Wurf- oder Zimmerantenne? Dass nicht alle HFs diesen Defekt haben, haben wir ja schon festgestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2005 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005 00:40
Beiträge: 63
Wohnort: Schweiz
Hast du die Stromnetzkabel schon in Betracht gezogen? Versuch doch mal ob ein Kabel mit Filter ein Änderung bringt. Ev. genügt auch schon wenn du die Anordnung der Kabel separierst oder noch besser zwei verschiedene Steckdosen nimmst. Achtung Stromkabel nicht rollen sonst wirken sie wie eine Spule!
Das könnte eine Änderung bringen - wahrscheinlich liegt es aber nicht daran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2005 15:28 
Offline
Moderator

Registriert: 27.01.2005 21:11
Beiträge: 2436
Markus hat geschrieben:
wahrscheinlich liegt es aber nicht daran.


Nein, daran liegt es nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de